Schwarzwildfutter   AF1-CS Dekontaminierungsfutter gegen Radium-Cäsium bei Schwarzwild Struktur:  gepresst Verpackung: 30 kg Säcke, lose Schwarzwildfutter   AF1 zur Dekontaminierung von Schwarzwild: mittels Zugabe eines Futtermitteladditivs zur Reduzierung der Becquerelbelastung: im Wildbret des Schwarzwildes bis zu 85% wissenschaftliche Studie: der Ludwig-Maximilian-Universität und des Bayerischen Jagdverbandes bindet Radium-Cäsium: während der Darmpassage, keine Absorbtion im Dünndarm Wildbret wird genusstauglich: Sauen müssen nicht verworfen werden weniger Sauschäden durch Brechen: werden effektiv verringert sowohl in der Frucht als auf Wiesen 14 % Rohprotein 10.000 i.E. Vitamin A 0,75 % Lysin 1.400 i. E. Vitamin D 2,5 % Rohfett 70 mg Vitamin E 2,5% Rohfaser 30 mg Kupfer 0,5% Rohasche Einsatz: abgedeckt ausbringen, mindestens einen Monat vor Bejagung ausbringen, ganzjährig gegen Becquerelbelastung beim Schwarzwild Verbrauch: ca. 400 g pro Sau und Tag. Wird Mais vorgezogen.  
Im Krähennest 6 63856 Bessenbach
Fixkraft Wildfutter Deutschland
06095 4196 fixkraft@wildfutter.com
Im Krähennest 6 63856 Bessenbach
Telefon: 06095 - 4196 Fax:       06095 - 4380 email:    fixkraft@wildfutter.com
Fixkraft Wildfutter Deutschland
Wild Basis Wild Aufbau Wild Extra Wild Spezial
Wildfuttersaison 2018/2019 jetzt planen, jetzt bestellen!